Detail

Verfassungsentwicklungen in der EU 2015

2016

  • Prof. Dr. Tobias Jaag

Verfassungsentwicklungen in der EU 2015

in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2015/2016,
Zürich/Basel/Genf/Bern 2016, S. 19 ff.

Der starke Flüchtlingszustrom, die noch immer andauernde Finanzkrise und der «Brexit» sind nur einige der Aspekte, welche die EU in eine tief greifende Krise führten, die auch die Schweiz im Hinblick auf die verschiedenen vertraglichen Beziehungen nicht unberührt lässt. Die nunmehr 13. Auflage des Schweizerischen Jahrbuchs für Europarecht erörtert vor diesem Hintergrund den Stand der Beziehungen Schweiz-EU sowie die aktuellen Entwicklungen innerhalb der EU mit einem besonderen Bezug zur Schweiz. Ein vornehmliches Anliegen ist die sowohl wissenschaftlich-theoretische als auch praxisbezogene Aufbereitung der Interaktion zwischen EU-Recht und schweizerischem Recht, um die immer komplexere Teilnahme der Schweiz am unionalen Besitzstand sowohl Interessierten aus Verwaltung und Praxis als auch Studierenden zugänglich zu machen.