Detail

Verfassungsentwicklungen in der EU 2014

2015

  • Prof. Dr. Tobias Jaag

Verfassungsentwicklungen in der EU 2014

in: Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2014/2015,
Zürich/Basel/Genf/Bern 2015, S. 13 ff.

Die Annahme der sog. „Masseneinwanderungsinitiative“, deren Auswirkungen auf die bilateralen Beziehungen sowie die „Institutionellen Fragen“ stehen weiterhin im Fokus der politischen und rechtlichen Diskussionen zwischen der Schweiz und der EU. Das Schweizerische Jahrbuch für Europarecht erörtert vor diesem Hintergrund die aktuellen Entwicklungen des EU-Rechts und setzt dabei den Akzent auf Aspekte von besonderer Relevanz für die Schweiz. Dabei wird die Beziehung zwischen EU-Recht und schweizerischem Recht sowohl auf wissenschaftlich-theoretische als auch auf praxisorientierte Art und Weise analysiert. Das Jahrbuch richtet sich sowohl an Interessierte aus Verwaltung und Praxis als auch an Studierende und erlaubt, sich umfassend über die Entwicklungen im EU-Recht zu orientieren und deren Implikationen für die Schweiz zu erfassen.